LED Movingheads

Hier dreht sich alles ums Licht.

LED Movingheads

Hier dreht sich alles ums Licht.

Der Alcatech Moving Head als Mittelpunkt deiner Lichtshow.

Mit Nebel in Szene gesetzt kann der Moving Head weit mehr als nur Licht abstrahlen. Durch die vielen Variationen verleihst du deiner Party ein flexibles und einzigartiges Lichtkonzept.

Der Moving Head ist ein wahres Multitalent und kann vielseitig eingesetzt werden. Du kannst ihn für reine Ausleuchtungen von Flächen nutzen oder auch als simplen Verfolger. Doch der Moving Head kann weitaus mehr. Er eignet sich hervorragend als Herzstück einer jeden Bühnenshow. Egal ob dieser nun mit einer herkömmlichen Endladungslampe oder einem LED Leuchtmittel funktioniert. Die Vorteile der kopfbewegten Scheinwerfer liegen klar auf der Hand. Schaut man sich einen Moving Head einmal an, erkennt man schnell dessen Vorzüge. Der Bewegliche Kopf für die Neigebewegung, auch Tilt-Bewegung genannt. Und der Bügel für die Schwenkbewegung, die Pan-Bewegung. Machen den Moving Head mit seiner Beweglichkeit so individuell einsetzbar, dass er jeden Winkel, egal ob auf einer Bühne oder in einem Club, erreicht.

Aber welcher kopfbewegte Scheinwerfer soll es nun sein?

Das hängt von einigen Faktoren ab, wie zum Beispiel der benötigten Lichtleistung oder dem gewünschten Anwendungsbereich. Auch spielt die eigene Vorstellung des Lichtbildes eine große Rolle. Denn die Kreativität beginnt bekanntlich im Kopf.
Die Produktpalette von Alcatech umfasst verschiedene Geräte der 3 gängigsten Moving Head Gruppen. Welche wir Dir folgend vorstellen wollen und Dir so deine Entscheidung vielleicht etwas vereinfachen.

 

  • Beam Moving Head

    Die Haupteigenschaft dieser Lampen ist der enge Abstrahlwinkel. Ein Beam, ist bei einem Moving Head als sehr geradliniger und enger Lichtstrahl zu verstehen. Der Beam Moving Head wird oft für Szenische Anwendungen auf Konzerten oder in Discos genutzt und kann in Kombination mit mehreren Geräten einzigartige Effekte erzielen.

  • Wash Moving Head

    Ein Washer wird oft für großflächige Ausleuchtungen benutzt. Der Abstrahlwinkel ist bei der Lampe deutlich größer als beispielsweise bei einem Beam Moving Head. Die Technik macht es mittlerweile auch möglich, das Wash Moving Heads über eine zoomfunktion, ihren Abstrahlwinkel verändern können. Das ermöglicht Dir den Abstrahlwinkel zu verkleinern oder auf ein Maximum zu setzen.

  • Spot Moving Head

    Hierbei handelt es sich um einen sehr vielfältig einsetzbaren Moving Head. Der Spot Moving Head kann Flächen beleuchten und spezielle Personen oder Objekte in das richtige Licht setzen. Er macht aber auch eine gute Figur in Bühnenshows als reines bewegliches Licht und kann zudem, verschiedene Gobos und Prismen darstellen.

Die richtige Lichtstärke.

Für die richtige Lichtstärke bei einem Scheinwerfer gibt es keine klare Faustregel. Denn die Gegebenheiten können von Location zu Location unterschiedlich sein. Wir empfehlen lieber eine Leistungsklasse stärker zu verwenden und so auch auf schwierigere Gegebenheiten, wie zum Beispiel starker Nebel oder hellere Umgebung reagieren zu können. Als das ihre Moving Lights zu dunkel erscheinen. Klar ist, je größer die angegebene Lichtleistung in Watt, desto größer die Leuchtkraft.
Wir möchten Dir folgend ein paar Beispiele nennen, welche Lampe für welche Location geeignet ist.
Für kleinere Locations wie einer Bar, einer kleineren Disco oder einem Club kannst du als Wash Moving Head den Alcatech Mini Wash Moving Head verwenden. Durch die kompakte Bauweise lässt sich dieser Moving Head problemlos in ein Traversenkonzept integrieren und bringt mit seinen 7x12 W LEDs ausreichend Lichtstärke für kürzere Distanzen mit.
Auf Bühnen und in Locations mit großen Distanzen eignet sich der Alcatech PROSPOT hervorragend. Dieser Moving Head ist durch seine 150 W LED sehr hell und kann durch eine Zoomfunktion, sowohl als Beam Moving Head, als Spot Moving Head und als Wash Moving Head verwendet werden.